coaching
Überspringen zu Hauptinhalt
Daoflect – Stufe 1 – Das Abenteuer

Daoflect – Stufe 1 – Das Abenteuer

Woran wirst Du am Ende der Woche merken, dass Du Deinen Zielen nähergekommen bist?

Dies ist eine typische Frage im Coaching.

Und dann ist oft erst mal schweigen im Gespräch.

Und der Prozess beginnt.

Oder hättest Du darauf eine direkt Antwort?

Letztes Jahr habe ich in einem Podcast versprochen, immer Mittwoch Mittags einen neuen Blog zu posten.

Einen kleinen Impuls.

Direkt für Deinen Nutzen.

Um Dich in Deinem persönlichen Wachstum zu begleiten.

Heute ist Woche 1 im Jahr 2021. Und Mittwoch. Und ich bin in der Verpflichtung.

Impuls 1 – Der Aufbruch ins Abenteuer

Das Jahr ist noch frisch! Was hast Du Dir vorgenommen?

Was wirst Du tun, um Dich persönlich weiterzuentwickeln.

Typische Fragen, die Du Dir in diesem Zusammenhang stellst, sind vielleicht von der folgenden Art:

  • Was möchtest Du persönlich erreichen?
  • Wie möchtest Du besser mit bestimmten Emotionen umgehen?
  • Wie willst Du Dich zukünftig in stressigen Situationen verhalten?
  • Wie kannst Du besser mit Deinen Triggerpunkten umgehen?
  • Was machst Du, um in der Zeit des „Distance Socialising“, den Kontakt zu Kollegen und Geschäftspartnern besser zu halten?
  • Wie gehst Du mit den aktuellen Herausforderungen wie Homeschooling zum zusätzlichen normalen Alltagsablauf um?
  • Was tust Du regelmäßig für Dich, um Dich gut zu fühlen?

Vielleicht hast Du schon einiges etabliert oder vom letzten Jahr übernommen:

  • Ziele für das Jahr dokumentiert
  • ein Vision Board gemalt
  • Teilnahme an einer mehrtägigen/wöchigen Motivations-Challenge.
  • oder, oder, oder…. Ich bin gespannt was Du berichtest.

Einer meiner sehr erfahrenen Corporate Chefs hat einmal gesagt: “Eine generalstabsmäßige Planung ist wichtig, insbesondere für Verhandlungen.” Dies ist sicherlich von großer Bedeutung, meine Erfahrung hat mich aber auch gelernt, dass Flexibilität notwendig ist, da in der Praxis viele Dinge anders laufen:

  • Alles Vordenken ist nicht möglich
  • Alle Unwägbarkeiten im Vorfeld zu berücksichtigen auch nicht.
  • Es ist allerdings gut zu reflektieren, was Dich selbst blockieren oder hindern kann.
  • An der Blockade, die Dich gedanklich selbst an der Erreichung Deiner Ziele hindern kannt, solltest Du ansetzen. Diese blockiert Deine Entwicklung und Deinen Wachstumsprozess.
  • Alle Einflüsse von außen musst Du allerdings annehmen und bearbeiten, wie Sie kommen.
  • Versuche gelassen zu bleiben, wenn besondere Herausforderungen auftreten.

Ganz im Sinne vom Gelassenheitsgebet: „Gib mir die Gelassenheit, Dinge zu akzeptieren, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“

Nun noch etwas zur neuen Daoflect – von Business zu Being Methode.

Die Daoflect Methode besteht aus einem 5 Phasen Ablauf, der von den natürlichen Rhythmen abgeschaut ist.
Mit der Phase 1 beginnt ein neuer Zyklus. Mit diesem Neueginn wirst Du wieder zum „Abenteurer“ in Deinem Leben oder Deiner Unternehmung. Hermann Hesse dichtete in “Stufen”: “Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und hilft zu Leben.”

Mit Daoflect stärkst Du Deine Selbstreflektionskompetenz.
Hierzu habe ich auch einen Test entwickelt.
Falls Du mal ein paar Fragen probieren möchtest:
Hier geht es zum Daoflect TEST Fragebogen

Du bist ambitioniert, ehrgeizig und bis unter die Haarspitzen motiviert.

Stellst Du Dir die folgenden Fragen?

  • Du spürst eine Aufbruchsstimmung? Was ist es genau?
  • In Dir gärt es? Du willst etwas ändern? Warum?
  • Du bist ungeduldig? Es soll sich jetzt etwas ändern?!
  • Du willst lernen und wachsen?
  • Du willst einen neuen, nächsten (Fort-)Schritt gehen?

Dann sei bereit und bereite Dich vor. Für die weitere Planung ist es empfehlenswert, eine genaue Bestandsaufnahme

  • Deiner Talente zu machen
  • Dein Potential zu entdecken
  • Deine verborgenen Talente zu heben
  • Dein Expertenpotential zu fokussieren
  • die Schatzkarte rauszuholen und
  • die Expedition zu planen.
  • Ziel ist es Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Willenskraft aufzubauen und die nächsten Schritte auf Deiner Reise zu planen.

Hierbei wünsche ich Dir viel Erfolg.

Wie geht es weiter? Sei gespannt auf Stufe 2 – nächste Woche Mittwoch gibt es mehr dazu.

Es ist wichtig nach der Planung in die Kommunikation zu gehen. Du musst in die Sichtbarkeit gehen, Deine Idee zeigen und kommunizieren. Wie geht es Dir dabei? Bist Du authentisch? Oder bist Du derjenige, der immer neue Ideen ausheckt, aber über die Planung nicht herauskommt? Wie in der Natur müssen sich die ersten Blüten zeigen.

Oder ziehst Du Dich wieder zurück – das wäre dann eine Blockade!

Oder bekommst Du eine neue Idee und setzt die andere nicht um? Dann wärst Du Ideengenerator ohne selbst in die weitere Ausgestaltung zu kommen. Was könnte Dir in dieser Situation helfen?

Du bist gespannt und willst direkt über die Stufe 2 informiert werden – dann trage Dich in meinen Newsletter ein oder

sende mir eine E-Mail!

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche